Kommt VirtualBox zum Einsatz und ist irgendwann der Punkt erreicht, an dem die Festplattenkapazität erschöpft ist, lässt sich relativ einfach die virtuelle Festplatte erweitern.

Dazu ist der folgende Befehl zu verwenden: (die VM muss dazu ausgeschalten sein und die Festplatte wird auf 50GB erweitert)

VBoxManage modifyhd “C:\Users\[Login-Name]\VirtualBox VMs\Windows X\Windows X.vdi” --resize 51200

Sollte in der virtuellen Maschine ein Windows 10 eingesetzt werden, dann lässt sich die Systempartition nicht direkt erweitern, da noch eine Recovery-Partition im “Weg” steht.
Diese lässt sich mittels GParted (Download) allerdings relativ leicht verschieben (GParted startet und alle Fragen können direkt mit den Default-Werten beantwortet werden). Danach ist die Recovery-Partition einfach zu verschieben (“Resize/Move”). Nach Bestätigung und Neustart, lässt sich dann auch im Windows mittels des “Disk Managers” die Systempartition um die neue Kapazität erweitern.