Um unter Linux alle Hardwareinformationen zusammen zu tragen, muss teilweise an mehr als einer Stelle nachgeschaut werden. Einen kleinen Überblick soll die folgende Liste geben:

  1. lscpu
    Gibt Informationen über den/die Prozessor(en) zurück
  2. lshw (lshw -short)
    Gibt einen generellen Überblick über verbaute Hardware (kein System Default)
  3. hwinfo (hwinfo –short)
    Gibt ebenfalls einen generellen Überblick über verbaute hardware
  4. lspci
    Listet alle PCI-Geräte auf
    lässt sich gut mit grep filtern (lspci -v | grep “USB” -A 12)
  5. lsscsi
    Listet alle scsi/sata Geräte (z.B. Festplatten)
  6. lsusb
    Listet alle USB-Geräte
  7. inxi (inxi -Fx)
    inxi ist ein bash Skript, was aus verschiedenen Quellen Hardwaredetails zusammensucht
  8. lsblk
    Listet Block-Devices (z.B. Festplattenpartitionen)
  9. df (df-h)
    Gibt eine Übersicht über Partitionen und Mountpoints
  10. pydf
    Eine verbesserte Version von “df” in Python
  11. fdisk (fdisk -l)
    FDisk ist ein Partitionsmanager und kann auch zum Auflisten verwendet werden
  12. mount (mount | column -t)
    Listet alle gemounteten Filesysteme
  13. free
    Zeigt den System Speicher (RAM) an
  14. dmidecode (dmidecode -t [bios|memory|processor|…man page > TYPE])
    List Daten von SMBIOS data structures aus
  15. /proc
    Viele Informationen lassen sich auch über die /proc Files auslesen
    cat /proc/cpuinfo
    cat /proc/meminfo
    cat /proc/version
    cat /proc/scsi/scsi
    cat /proc/partitions
  16. hdparm (hdparm -i /dev/sda)
    Gibt Informationen über SATA-Geräte zurück
  17. top / htop
    Liefert neben den aktuelle laufenden Prozessen (Task Manager) auch Daten zu logischen CPU-Cores und Arbeitsspeicher
  18. iostat
    Gibt die Auslastung/Aktivität einer Festplatte/Partition zurück