Einen DHCP Server unter Windows redundant auszulegen, ist seit Windows Server 2012 R2 sehr leicht geworden.

Der erste DHCP Server wird innerhalb einer Active Directory Umgebung ganz normal in Betrieb genommen (inkl. Registrierung des DHCP im Active Directory).

Der zweite DHCP Server wird gleichermaßen installiert und im Active Directory registriert.

Nun gibt es die Möglichkeit auf dem ersten DHCP Server die bereits eingerichtete Scope-Konfiguration mittels “Configure Failover…” auf einen weiteren im active Directory registrierten DHCP Server zu replizieren. Die Einstellungen dazu können vom Preset übernommen werden. Dazu wird ein Loadbalancing eingerichtet, welches im Normalbetrieb die Last verteilt und während eines Ausfalls den Betrieb aufrecht erhält.

Weiter Informationen dazu gibt es in der Microsoft Knowledgebase (https://technet.microsoft.com/de-de/library/hh831385.aspx).