Der Windowszeitdienst ist nicht nur auf Clients wichtig, damit man weiß, wann Feierabend ist, viel wichtiger ist der Zeitdienst auf Servern und Domain-Controllern, damit die Kommunikation stimmt, denn diese ist wegen des Aufbaus des Active Directorys auf eine präzise Zeit angewiesen.

w32tm auf Default zurücksetzen:

>net stop w32time
>w32tm /unregister
>w32tm /register
>net start w32time

w32tm auf Domänenhierarchie ausrichten:

>w32tm /config /syncfromflags:domhier /update
>net stop w32time
>net start w32time

w32tm auf externe Zeitquelle ausrichten:

>w32tm /config /manualpeerlist:"<DNS/IP> <DNS/IP>" /syncfromflags:manual /reliable:yes /update
>net stop w32time
>net start w32time

w32tm mit aktuellen Einstellungen neusynchronisieren:

>w32tm /resync

w32tm Zeitverzögerung und Referenz überwachen:

für Domäne/DCs:

>w32tm /monitor /domain:<DOMAIN>

für bestimmte Computer:

>w32tm /monitor /computers:<DNS/IP>,<DNS/IP>

Darüber hinaus gibt es noch verschiedene Registry-Einträge, die die obigen Einstellungen wiederspiegeln.
Hierzu gibt es bei Microsoft eine gute Übersicht.

Share