Wer einen Server betreibt, sollte ihn auch sicher betreiben wollen. Für manche Einsatzszenarien sind aber gerade teuere Virenscanner ein KO-Kriterium. Doch dafür gibt es kostenfreie Alternativen – direkt von Microsoft.

Gleich vorab: in Produktivumgebungen, kann die Verwendung von Microsoft Security Essentials einen Lizenzverstoß darstellen, daher sollte diese Frage im Vorfeld noch einmal genau beleuchtet werden!

Windows Server 2008/R2

Hier lässt sich das MSE-Paket problemlos und ohne weitere „Kniffe“ installieren.

[Update] Laut Leserbericht ist inzwischen auch beim Windows Server 2008 das gleiche Verfahren anzuwenden, wie beim Windows Server 2012. [/Update]

Windows Server 2012/R2

Nach dem Download auf das Zielsystem, ist das Installationspaket in den „Windows 7“-Kompatibilitätsmodus zu versetzen (Dateieigenschaften > Kompatibilität)

Nun ist eine Eingabeaufforderung im administrativen Kontext zu starten und das Installationspaket wie folgt aufzurufen:

mseinstall /disableoslimit

Danach läuft die Installation wie gewohnt durch und MSE kann anschließend auch wie gehabt eingesetzt werden.

Einschränkungen sind bislang nicht bekannt.

Share