„GAL Segragation“ ist hier das Stichwort bei Exchange 2010. Sollen mit einem Server verschiedene Teams abgebildet, aber dennoch auch getrennt von einander behandelt werden, so geht es vordergründig um die Abschottung von Usern innerhalb des Adressbuchs.

Global Address Lists lassen sich nur per EMS (Exchange Management Shell) erstellen.

Dazu ist folgender Befehl zu verwenden:

New-GlobalAddressList -Name "New GAL" -RecipientContainer 'Domain.TLD/OU/Users/Team' -RecipientFilter {(Alias -ne $null -and (ObjectClass -eq 'user' -or ObjectClass -eq 'contact' -or ObjectClass -eq 'msExchSystemMailbox' -or ObjectClass -eq 'msExchDynamicDistributionList' -or ObjectClass -eq 'group' -or ObjectClass -eq 'publicFolder'))}

Damit wird eine neue GAL mit dem gewählten Namen erstellt und besteht aus den aufgelisteten Objektklassen innerhalb der angegebenen OU-Struktur.

Zum Ändern der GAL kann wieder die EMS bemüht werden (mittels Set-GlobalAddressList) oder über ADSIEdit bis zur GAL navigiert (CN=New GAL,CN=All Global Address Lists,CN=Address Lists Container,CN=YourExchangeDomain,CN=Microsoft Exchange,CN=Services,CN=Configuration,DC=Domain,DC=TLD) und über die Eigenschaften die Parameter (z.B.: msExchQueryFilter, msExchSearchBase, etc.) direkt verändert werden.

Share