Damit der Server aufgrund fehlender Ressourcen seinen Dienst irgendwann komplett einstellt, hat Exchange 2010 Regeln in der Transport-Rolle, die bei unzureichendem Speicherplatz die Annahme von Emails verweigert.

Zu erkennen ist das daran, dass schlich keine Emails mehr in das eigene Postfach und auch sonst von niemandem (mindestens außerhalb der Organisation) mehr eintreffen.

Außerdem bekommen externe Absender bei länger andauerndem Zustand folgende Meldung:

452 4.3.1 Insufficient system resources

Darüber hinaus erscheinen im Eventlog Meldungem mit der ID 15.002, mit dem Hinweis, dass der Festplattenplatz zur Neige geht.

Der naheliegenste Ansatz ist folglich mehr Speicher bereitzustellen.

Wahlweise kann auch mit Kompression oder vorsichtigem Löschen sowie Datenumschichtung Platz gewonnen werden. Hilfreich beim Umschichten kann die Verwendung von Symlinks sein (siehe Symlinks unter Windows).

Muss eine schnelle Lösung her, die das Symptom bekämpft, kann auch das Verhalten von Exchange angepasst werden.

Dazu ist in der Datei EdgeTransport.exe.config im bin Verzeichnis der Exchange-Installation der Parameter EnableResourceMonitoring auf false zu setzen. Anschließend ist noch der Exchange Transport-Dienst neu zu starten

Restart-Service msExchangeTransport

Nun werden zwar wieder Mails angenommen und versendet, jedoch sollte das Problem unverzüglich angegangen werden, da beim Aufbrauchen der letzten freien Bytes der Dienst ggf. mit einem Fehler beendet wird.

Share