Werden in einer Microsoft Active Directory (AD) Umgebung Drucker über einen Druckserver im Verzeichnis (AD) gelistet, werden per default nur 20 Drucker aufgeführt.Um dies zu ändern kann entweder die lokale Policy angepasst oder eine Gruppenrichtlinie (GPO) erstellt werden, die den Standardwert anpasst.

Im Policy-Editor muss dazu folgende Policy angepasst werden:

„Computer/Policies/Administrative Template/Printers/Add Printer Wizard – Network Scan page (Managed Network)“

Nach dem Aktivieren der Richtlinie, ist der Parameter „Number of directory Printers“ auf einen Wert zu setzen, der mindestens der Anzahl der im Active Directory gelisteten Druckern entspricht.

Nach dem nächsten Richtlinien-Aktualisierungszyklus, greift dieser Wert automatisch auf den Clients im Wirkungsbereich.
Alternativ lässt sich die Einstellung auch auch über die Eingabeaufforderung mittels >gpupdate manuell anwenden.

Share