Sollte einmal der Bedarf entstehen, mit SuDo zu arbeiten ohne jedes Mal sein Passwort einzugeben, dann können die folgenden Zeilen dabei helfen.

Da es sich in der Regel nicht empfielt die /etc/sudoers Datei direkt zu editieren, kann dies über den Befehl visudo gemacht werden, wodurch eine symantische Prüfung auf die Datei angewendet wird, die mögliche Fehler erkennt und meldet.

Nach dem Aufruf von visudo ist die folgende Zeile (am Ende der Datei) einzufügen:

sudouser ALL=(ALL) NOPASSWD: ALL

Das lässt sich auch auf die Gruppe sudo anwenden:

%sudo ALL=NOPASSWD: ALL

Die Passwortabfrage kann auch global deaktiviert mit dem folgenden Flag:

Defaults !authenticate
Share